Nahrungsergänzungsmittel

Präparate im Grenzbereich zwischen Arznei- und Lebensmitteln

Während einer schweren Erkrankung wie Krebs und bei anderen chronischen Erkrankungen und Mangelzuständen braucht der menschliche Organismus zuweilen zusätzliche Unterstützung von außen. Nahrungsergänzungsmittel sind Produkte zur erhöhten Versorgung des menschlichen Stoffwechsels mit Nähr- oder Wirkstoffen im Grenzbereich zwischen Arzneimitteln und Lebensmitteln. Sie sind dazu bestimmt, die allgemeine Ernährung zu ergänzen und sind in Gesundheitsshops wie dem Arcadia-Shop von Alexandra Saupe bei uns im Haus erhältlich. Eine Beratung bezüglich des Einsatzes von Nahrungsergänzungsmitteln ist dringend anzuraten; sprechen Sie uns an!

Wir beraten Sie gerne zu den typischen Inhaltsstoffen von Nahrungsergänzungsmitteln und zu passenden Indikationen, wo sie eingesetzt werden können

Typische Inhaltsstoffe von Nahrungsergänzungsmitteln sind Mineralstoffe, Vitamine, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe. Beispiele von Nahrungsergänzungsmitteln, die häufig bei uns zum Einsatz kommen, sind: Quercetin, Curcumin, Weihrauch und Enzyme. Beim Verordnen dieser Produkte ist besonders darauf zu achten, wo und wie sie hergestellt worden sind und welche Dosierungen sinnvoll sind, um einen ausreichenden Effekt zu erzielen. Auch auf Überdosierungen ist in Einzelfällen selbstverständlich zu achten.

Was bei schweren Erkrankungen und besonders bei Krebs zu beachten ist

Viele chronisch kranke Patienten sterben nicht unbedingt an der Krankheit selber, sondern an Mangelzuständen, die im Verlauf dieser Erkrankungen auftreten. Auf der einen Seite kann es sein, dass die Nahrungsaufnahme z.B. bei Krebserkrankungen gestört ist, auf der anderen Seite kommt es bei diesen Erkrankungen häufig zu Stoffwechselstörungen, die zu chronischen Mangelzuständen führen können. In solchen Situationen ist es manchmal erforderlich und hilfreich, Nahrungsergänzungsmittel zum Einsatz zu bringen. Diese sollten aber nicht unkontrolliert über lange Zeiten eingenommen werden.

Neben den normalen Blutuntersuchungen, geben die von uns angebotenen speziellen Bluttests Aufschluss über die Notwendigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln

Durch Untersuchungen mit dem Dunkelfeldmikroskop oder der Proteomik (siehe dort) erhalten wir wichtige Hinweise auf den sinnvollen Einsatz von Nahrungsergänzungsmittel bei krebsbedingten Mangelzuständen und anderen chronischen Erkrankungen. In allen Fällen ist eine Kosten-Nutzen-Abschätzung vorzunehmen. Wir helfen Ihnen gerne bezüglich Ihrer Fragen zu diesem Themengebiet.

Weitere Informationen zur Krebstherapie und Krebsbehandlung erhalten
Sie direkt bei
Dr. Christian Büttner und Dr. Henning Saupe, Arcadia Praxisklinik,
Telefon +49  56 24 – 923 79 0

Wir freuen uns auf Ihren Anruf !

FacebookTwitterGoogle+