Vitamin-C-Hochdosis

Vitamin-C Hochdosis Infusionstherapie bei Krebs – ein unverzichtbares Vitamin bei vielen Zell- und Gewebeprozessen und als Radikalenfänger

An vielen Zell- und Gewebeprozessen im Körper ist Vitamin C (Ascorbinsäure) beteiligt. Es gehört zu denjenigen Antioxidantien, die besonders effektiv sogenannte „freie Radikale“ abwehren und unschädlich machen können. Diese freien Radikale treten in besonderem Maße bei Krebserkrankungen und den damit verbundenen Stoffwechselstörungen auf. Zusätzlich entfaltet das Vitamin-C seine günstigen Wirkungen in vielfältiger Weise in hormonellen Regelsystemen des Körpers; auch dort ist es unverzichtbar.

Erhöhter Bedarf an Vitamin C besonders bei schweren Krebserkrankungen und bei anderen chronischen Erkrankungen.

Seit langem bekannt ist, dass Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen häufig ausgesprochen niedrige Vitamin-C-Spiegel im Blut haben. Durch chirurgische Eingriffe, Strahlenbehandlungen und Chemotherapie wird dieses Defizit noch weiter erhöht und die Immunität des Körpers wird nachhaltig geschwächt. In diesem Zustand reicht eine gesunde und ausgewogene Ernährung häufig nicht mehr aus, um die Defizite zu beheben. Dann macht es Sinn, dem Organismus gezielt Unterstützung in Form von Hochdosis-Vitamin-C-Infusionen zukommen zu lassen.

Moderne Forschung weist günstige Wirkungen von Vitamin-C auf Krebszellen und bei Behandlungen von Krebserkrankungen nach.

Bereits im Jahre 1976 publizierte der Nobelpreisträger Linus Pauling, dass hohe Dosen an Vitamin-C das Leben von Krebspatienten verlängern können. Seither sind zahlreiche Studien durchgeführt und veröffentlicht worden, die den Nutzen von hochdosiertem Vitamin-C in der Krebstherapie darstellen. Die Wirkung dieser Therapie beruht nicht nur darauf, dass die Vitamin-C Mangelzustände ausgeglichen werden, sondern auch auf der Tatsache, dass Krebszellen eine viel größere Menge an gelöstem Vitamin-C aufnehmen als gesunde Zellen und dadurch selektiv geschädigt werden können. Da die Aufnahme von Vitamin-C über den Darm begrenzt ist und nicht ausreicht, die erforderliche Menge an Vitamin-C in den Organismus zu bringen, um die Krebszellen zu schädigen, wird die Gabe über eine Infusion in die Armvene verabreicht. Die Infusionsdauer beträgt in der Regel 30 – 45 Minuten.

Patienten berichten über schnelle Verbesserung des Allgemeinbefindens und mehr Kraft

Wir bieten unseren Patienten Behandlungsserien mit Hochdosis-Vitamin-C (Natriumascorbat) an. Die Infusionen werden individuell angepasst über mehrere Wochen gegeben. Mit Nebenwirkungen ist bei dieser Therapie in der Regel nicht zu rechnen. Die meisten Patienten berichten schon nach wenigen Infusionen über eine spürbare Verbesserung ihres Allgemeinbefindens und ihrer Kraft.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen zu dieser Therapieform.

Weitere Informationen zur Krebstherapie und Krebsbehandlung erhalten
Sie direkt bei Dr. Christian Büttner und Dr. Henning Saupe, Arcadia Praxisklinik,
Telefon +49  56 24 – 923 79 0

Wir freuen uns auf Ihren Anruf !

FacebookTwitterGoogle+