Zum Hauptinhalt springen

Diagnostik

Grundlegendes

Am Anfang einer jeden Behandlung sollte eine möglichst umfassende Diagnose stehen. In der Arcadia Praxisklinik wird diesem Bestreben mit Hilfe sowohl von altbewährten aus auch von ganz modernen Verfahren Rechnung getragen. Wir versuchen uns über die verschiedenen Organsysteme und ihre Funktionsweisen ein möglichst klares Bild zu machen und auch seelische und geistige Aspekte bei der Diagnosefindung zu berücksichtigen. Auf der Grundlage der Diagnostik wird sodann die Therapie für den einzelnen Patienten festgelegt.

Nach dem einleitenden Gespräch und der körperlichen Untersuchung des Menschen werden in der Regel zuerst Blutuntersuchungen, Urin- und Stuhluntersuchungen durchgeführt. Diese werden ergänzt durch Blutdruckmessung, EKG und Prüfung der Lungenfunktion. Zudem haben wir ein modernes Sonographie-Gerät mit Farbdoppler, mit dessen Hilfe wir Bauchorgane, Schilddrüse usw. zur Darstellung bringen können. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine Laboranalyse des Mikronährstoffstatus und eine Stuhlflooranalyse an.

Diese Verfahren leisten hervorragende Dienste auch bei denjenigen Menschen, die sich eine fundierte Vorsorgeuntersuchung leisten möchten und den Zustand ihres Organismus auf seine Gesundheit hin untersuchen lassen wollen. Nicht zuletzt gibt es einige weitere Untersuchungsmethoden, die wir Ihnen in der Folge vorstellen möchten und die das Spektrum der Möglichkeiten in der modernen Diagnostik noch einmal wesentlich erweitern.

 

 

Dunkelfeldmikroskopie

Die Dunkelfeldmikroskopie wird von uns in erster Linie als ein Vitalitätstest genutzt. Sie ist eine spezielle Variante der Lichtmikroskopie und ermöglicht es, insbesondere durchsichtige und kontrastarme Objekte ohne vorherige Färbung und Konservierung zu betrachten.

Auf einfache Weise kann so das menschliche Blut noch im lebenden Zustand untersucht werden. Für Sie, liebe Patienten, ist es häufig die erste Begegnung mit der Wunderwelt des Körperinneren, die uns im Alltag meist gänzlich verschlossen ist.

Was wir dadurch gewinnen können und was nicht

Durch die Untersuchung mit dem Dunkelfeldmikroskop stellen wir keine direkten Diagnosen. Wir können keine exakten Angaben über die Zahl der verschiedenen Blutkörperchen machen, aber wir gewinnen wichtige qualitative Aussagen über den funktionellen Zustand des Körpers. Normalerweise schwimmen die roten Blutkörperchen einzeln im Serum, da sie alle eine kräftige negative Ladung haben und sich somit gegenseitig abstoßen. Bei chronischen Erkrankungen und auch bei Krebs kleben die roten Blutkörperchen leicht zusammen, es kommt zu sog. Münzrollenphänomenen. Dies ist ein Hinweis auf einen Mangel an Vitalität; die negative Ladung in den Zellmembranen ist erniedrigt. Nach erfolgreicher Therapie verschwindet dieses Phänomen meist schnell und sicher.

Bei den weißen Blutkörperchen kann die Größe und Beweglichkeit gut beurteilt werden. Schon nach nur einer therapeutischen Anwendung, z.B. mit Hyperthermie, können fast immer deutliche Veränderungen in der Beweglichkeit der Leukozyten gezeigt werden. Auch können Aussagen über Eiweißausfällungen im Blut z.B. als Nachweis von Entzündungsprozessen, Ablagerungen von Säurekristallen und anderen Schlackenstoffen usw. gemacht werden.

Einfacher Ablauf der Untersuchung

Der Ablauf der Untersuchung ist sehr einfach und kann beliebig oft wiederholt werden.
Für die Untersuchung muss nur ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere abgenommen und auf einen Objektträger aufgebracht werden, der von einem Glasplättchen abgedeckt wird. Die Untersuchung kann vom Patienten auf dem angeschlossenen Bildschirm mit beobachtet werden. Auf diese Weise kann man eine gewisse Vorstellung von den phantastischen Vorgängen, die dauernd im menschlichen Blut ablaufen, gewinnen. Es ist ungemein spannend zu beobachten, was so alles im Körper vor sich geht, von dem wir normalerweise nichts wissen.
Diese Untersuchung eignet sich sowohl gut zur Vorsorge, als auch zum Nachweis von Funktionsstörungen, Vitalitätsmangel und zu Verlaufsbeobachtungen, um Rückschlüsse auf das Anschlagen einer Therapie bei chronischen Erkrankungen und bei Krebs zu gewinnen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an dieser Untersuchungsmethode und stellen Sie Ihnen gerne vor. Gönnen Sie sich einen Blick in das Innere Ihres Körpers!

Einige Patienten nutzen die bei der Untersuchung gewonnenen Bilder für ihre Visualisierungsübungen, durch die sie ihre Selbstheilungskräfte wirksam verstärken können.

Bio-Impedanz-Analyse

BIA-Messung

Durch die Bioelektrische-Impedanz-Analyse (BIA-Messung) erhalten wir schnell ein gutes Bild über die Zusammensetzung des menschlichen Körpers. Diese Messung hat sich in den letzten 30 Jahren stark verbreitet, da sich die Messmethodik wesentlich verbessert hat und einfach zu handhaben ist. Inzwischen gibt es mehrere tausend Publikationen in wissenschaftlichen Schriften, die sich mit diesem Test auseinandersetzen. Für die Beurteilung des Gesundheitszustandes des Körpers ist unter anderem das Verhältnis in der Verteilung von extra- und intrazellulären Flüssigkeiten, Fett und Muskelmasse von Bedeutung.

Durch Verschiebungen in diesen Verhältnissen können Rückschlüsse auf den Ernährungszustand wie auch auf bestimmte Stoffwechsel-Funktionen vorher gesehen werden, noch bevor es zu einem gravierenden Gewichtsverlust durch Mangelversorgung kommt. Damit ist die BIA-Messung sowohl in der Diagnostik des Ernährungs- und Funktionszustandes des Körpers, wie auch in der Verlaufsbeobachtung von Erkrankungen und Behandlungen sehr hilfreich.

Die BIA-Messung ist eine Ganzkörper-Analyse. Im Einzelfall werden die Ergebnisse mit den anderen diagnostischen Methoden abgeglichen, bevor eine genaue Therapie festgelegt wird. Durch einfache Ernährungsumstellungen können oft schnelle Verbesserungen der Werte gezeigt werden, die den Patienten motivieren, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Auch körperliches Training führt meist kurzfristig zu erfreulichen Verbesserungen der Resultate.

Herzraten-Variabilitäts-Test

HRV-Stresstest

Der HRV-Stresstest ermöglicht es uns, das Zusammenspiel von sympathischem und parasympathischem Nervensystem zu untersuchen und eine Aussage über die Stress-Belastung des Körpers zu machen. Den meisten Menschen ist es nicht bewusst, in welchem Anspannungszustand sich ihr eigener Körper befindet. Das liegt daran, dass die Stressfaktoren sich oftmals über viele Jahre aufgebaut haben und nicht ausreichend Zeit für Regeneration und Erholung im Leben vorhanden war bzw. eingerichtet wurde. Schließlich können wir es soweit bringen, dass wir meinen ohne Stress gar nicht mehr auskommen zu können und es verlernen, wirklich einmal in Ruhe zu verweilen.

Das Herz versucht alles auszugleichen

Unser Herz- und Kreislaufsystem ist ein Urbild für die rhythmischen Funktionen in unserem Körper. Es lebt zwischen Anspannung und Entspannung im stetigen Wechsel und das ohne eine Pause während Tag und Nacht. Aber auch diese enorme ausgleichende Kraft ist erschöpflich, wenn wir unsere Lebensführung entweder ins völlig chaotische ableiten lassen oder (was heute öfter der Fall ist) durch übermäßige Anspannung in ein allzu enges Korsett zwingen. Ist allerdings eine entsprechende Diagnose erst einmal gestellt und wird der Wille für grundlegende Veränderungen geweckt, dann gibt es eine ganze Reihe von einfachen Therapiemöglichkeiten, die von jedem Menschen zu erlernen sind!

Testen Sie die Leistungsfähigkeit Ihres vegetativen Nervensystems mittels eines HRV-Scans!

Die Herzratenvariabilität wird mit Hilfe eines HRV-Scan ( BioSign) ermittelt . Die Untersuchung ist vergleichbar mit einem EKG, nur etwas einfacher durchzuführen. Sie nimmt nur gut 5 Minuten in Anspruch und die Ergebnisse können sofort errechnet und mit Ihnen besprochen werden. Wir können Ihnen im Anschluss sagen, wie flexibel Ihr vegetatives Nervensystem mit dem Sympathicus und mit dem Parasympathicus noch auf die Belastungen des Alltages zu reagieren in der Lage ist und wie gut Ihre innere Bremse funktioniert.

Infrarot Thermographie

Die Infrarot Thermographie ist ein sanftes und sicheres Diagnoseverfahren in der Vorsorge von Brustkrebs und bei vielen anderen Erkrankungen. Sie hat besonders in den letzten Jahren durch enorme technische Weiterentwicklungen auf diesem Gebiet, einen großen Schub bekommen. Inzwischen stehen z.B. von der Firma Jenoptik moderne Kameras mit über 100.000 Messpunkten zur Verfügung, die in der Lage sind, ausgesprochen exakte Wärmebilder von der gesamten Körperoberfläche zu machen. Damit können verschiedenste Krankheiten oder Funktionsstörungen aus den Gebieten der Onkologie, der Orthopädie, der inneren Medizin, der Gefäßheilkunde, der Zahnheilkunde usw. diagnostiziert werden.

Mammo-Vision: erfolgreiche Diagnostik von Störungen der Brustgesundheit bis hin zu Verlaufsbeobachtungen bei Brustkrebs

Wir benutzen die Infrarot-Thermographie insbesondere zur Förderung der Brustgesundheit, in der Brustkrebs-Vorsorge und zur Verlaufsbeobachtungen bei Störungen der Brustgesundheit bis hin zur Brustkrebs-Nachsorge. Die Thermographie hat sich als eine wesentliche Ergänzung und Erweiterung neben der Sonographie (Ultraschall) und der Mammographie bewährt. Ein speziell entwickeltes medizinisches Diagnoseprogramm (Mammo-Vision) hilft uns bei der Ergebnisermittlung. Das besonders Schöne an dem Verfahren ist, dass es ohne jegliche Belastungen für den Organismus durchführbar ist und jederzeit wiederholt werden kann; es ist frei von Nebenwirkungen. Junge wie ältere Frauen, sogar Schwangere und Stillende, Frauen mit Brustimplantaten, gesunde wie kranke können von dieser sanften Methode profitieren.

Für den Ablauf einer Untersuchung, sind einige Vorbedingungen zu beachten

Für den Ablauf einer Untersuchung ist zu berücksichtigen, dass sie am besten am Vormittag in einem moderat temperierten Raum durchgeführt werden sollen. Vorher sollte keine einengende Körperkleidung getragen werden, das Eincremen des Körpers ist zu vermeiden, ebenso die Einnahme von anregenden Getränken wie Kaffee. Mit der Wärmebildkamera wird das Temperaturmuster der Haut bei entkleidetem Oberkörper erfasst. Aufnahmen aus drei bis fünf Richtungen sind erforderlich. Dann kühlt der Körper bei Raumtemperatur für 10 Minuten ab, bevor eine zweite Serie von Bildern gemacht wird. Ein Diagnoseprogramm errechnet dann die jeweilige Differenz zwischen den verschiedenen Messwerten.

Das Ergebnis soll ihnen helfen, wichtige Hinweise über den Zustand der Brustgesundheit zu bekommen

Die Ergebnisse einer Untersuchung werden direkt im Anschluss der Untersuchung mit Ihnen besprochen. In jedem Fall soll Ihnen die Diagnose helfen, ein besseres Leben zu führen und Tipps für eine Verbesserung der Brustgesundheit zu bekommen, wenn das erforderlich sein sollte. Anschließend können Sie einen Ausdruck des jeweiligen Untersuchungsergebnisses für Ihren Arzt oder Therapeuten gleich mitnehmen.

Im Idealfall können die Untersuchungen im Abstand von 1 bis 2 Jahren durchgeführt werden, bei Risikosituationen oder in der Nachsorge z.B. von Brustkrebs natürlich auch häufiger.


Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten

Biovis-Test

Immer größere Aufmerksamkeit, auch in einer breiteren Öffentlichkeit, bekommt die Darmgesundheit. Dies wird besonders verständlich, wenn wir bedenken, dass ein großer Anteil des menschlichen Immunsystems direkt mit den Funktionen unseres Verdauungs-Systems zusammen hängt. Störungen desselben führen mittel- und langfristig zu vielen chronischen Erkrankungen.

Der Mensch ist was er isst!

Dieser Ausspruch beleuchtet in zugespitzter Form, wie wichtig unsere Ernährung für unsere Gesundheit ist. In den letzten Jahren haben Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten in erschreckender Weise zugenommen. Dabei müssen Allergien vom Sofort-Typ, die sich durch unmittelbare Reaktionen bemerkbar machen unterschieden werden von Allergien, die erst nach vielen Stunden oder Tagen Reaktionen auslösen. Diese können dann nicht mehr so ohne weiteres zugeordnet werden.

Stuhl- und Blutuntersuchungen

Wir bieten Stuhl- und Blutuntersuchungen an, durch die wir Ihnen helfen können Ihre Darmgesundheit zu testen. Je nach den Untersuchungsbefunden können wir Ihnen dann ggf. Mittel- und Methoden an die Hand geben, Ihr Verdauungssystem zu stärken oder Unverträglichkeiten und Allergien zu überwinden. Damit wird die Basis für die Überwindung von vielen chronischen Krankheiten gelegt.

Schwermetall-Test

Oligoscan

Auch bei unserem Oligoscan-Test greifen wir auf modernste Technik zurück, die uns wichtige diagnostische Erkenntnisse liefern kann. Die Messung erfolgt direkt mit einem tragbaren Spektrometer, das an einen Computer angeschlossen ist. Innerhalb von wenigen Minuten erhalten wir auf diese Weise eine Analyse der Körperreserven an Mineralstoffen und Spurenelementen. Außerdem können Aussagen bezüglich einer Belastung des Körpers mit Schwermetallen und durch oxidativen Stress gemacht werden.

Die Ergebnisse können uns wichtige Hinweise auf Mangelzustände oder Belastungen im Körper geben, die durch medizinische Maßnahmen ausgeglichen werden können. Im Anschluss an die Behandlungen kann diese Messung wiederholt werden, um das therapeutische Ansprechen bzw. die Reaktionsfähigkeit des Körpers auf unsere Maßnahmen zu objektivieren. Die Untersuchung ist nicht invasiv und nicht belastend für den Körper.

Ein gesundes Gleichgewicht an Mineralstoffen und Spurenelementen ist für die Funktionen unseres Körpers von großer Bedeutung. Die Ernährung und ein gesunder Stoffwechsel sind in erster Linie für das Aufrechthalten dieses Gleichgewichtes von Bedeutung. Unphysiologische Belastungen des Körpers mit Schwermetallen sind eine häufige Ursache für oxidativen Stress, der für viele chronische Erkrankungen mitverantwortlich ist. Diese Ungleichgewichte können ausgeglichen werden.

Kontakt

arcadia-Praxisklinik

Bei Fragen zu unserem Therapieangebot können Sie uns jederzeit gerne ansprechen.

Dr. Henning Saupe

info[at]arcadia-praxis.de
Tel. +49 56 24 - 923 79 18